Auswärts-Derby beim HC BW Feldkirch

Herren - 17.10.2020


Das erste Spiel der noch jungen Landesliga Saison 2020/21 geht für die Jungs um Coach Watzl auswärts in die Montfortstadt. Nach der Absage des Heimspiels vergangene Woche (gegen Bad Saulgau aufgrund der Reisewarnung nach Vorarlberg) dürfen nun die Herren nach über einem halben Jahr den Liga-Betrieb wieder aufnehmen.
Der VHV Cup vor zwei Wochen galt als erste Generalprobe, die souverän gemeistert wurde, doch gut zwei Wochen später wird das erste kleine Ländle-Derby der Saison wohl eine härtere Aufgabe. 

Nach den vielen Abgängen Ende letzter Saison galt es für Gernot Watzl eine neue Mannschaft zu formen, die in den letzten Wochen immer besser in Form fand. Auch Feldkirch war kräftig auf dem Transfermarkt tätig und kann auf dem Papier einige namhafte Zugänge, wie den ehemaligen Bregenz Profi Julian Rauch (aus St. Gallen), verbuchen. Mit dabei auch Chrissi Winkler, der noch letzte Saison das Tor der Emser hütete und sich nach dem Karriereende doch noch zu einem Comeback in den Blau-Weissen Farben entschied.

Auf Emser Seite darf konnten mit Michi Knauth und Marko Tanaskovic zwei ehemalige Harder Profis vom Sportlichen Leiter Fabian Füssinger gewonnen und vom Projekt HC Hohenems überzeugt werden. Marko wird nach der Verletzung von Bregenz-Profi Ante Esegovic für die restliche Saison leihweise für das HLA-Team aus der Landeshauptstadt auflaufen, und nächste Saison wieder zu den Emser stossen.
Mit Roland Ropoli (bereits 2016-2019 in Hohenems) und Bence Ciski werden zwei neue Torhüter diese Saison auflaufen. Akos Balogh (aus Feldkirch), Levente Morvai und Gabor Galla schlossen sich ebenfalls den Grafenstädter an. Mit Conny Diehl, Gabriel Jakober, Marcel Hämmerle, Jakob Napetschnig (ab Januar 2021), Jack Ratz und Benni Gächter gelang weiteren Emser Talente den Sprung in den Herren Kader, weitere Youngstars aus der U18 werden während dieser Saison kontinuierlich an die erste Mannschaft herangeführt - da dürfen sich die Emser Fans in den kommenden Jahren noch auf tolle Handballspieler freuen.

Nach einer guten Vorbereitung, in der teils nur im Heim-Training trainiert werden durfte, konnten die letzten Wochen (bis auf die Umstellungen zur orangen Corona-Ampel) mehr oder weniger gut trainiert werden. Gernot Watzl hat sein Team gut auf die Feldkircher Mannschaft vorbereitet und kann wohl mit vollen Kader beim Derby antreten, einzig hinter Filip Susnjara, der sich am Donnerstag beim Abschlusstraining verletzte steht noch ein Fragezeichen.
Mit nur 120 zugelassenen Zuschauern war das Derby in der Reichenfeldhalle nach wenigen Stunden bereits ausverkauft, mit dabei werden etwa 30 Emser Zuseher sein - Anpfiff ist um 20.00 Uhr.

HC BW FELDKIRCH - HC HOHENEMS
Sa, 17.10.2020   |   20:00 Uhr
Reichenfeldhalle Feldkirch