mU12-VL-HC Hohenems - HC Lustenau (27:16)

Mit Lustenau stand uns ein unbekannter Gegner gegenüber. Lustenau erzielte den ersten Treffer, aber aus einer guten Deckung heraus konnten wir auf 6:1 stellen. Wir hatten jederzeit den Gegner im Griff und wenn ein Lustenauer Spieler frei zum Wurf kam, war da noch unser Fels in der Brandung, aka Alessandro Fuchs. Einzig zu Bemängeln war der Angriff, da gibt es noch Einiges zu tun. Alles in allem eine sehr solide Leistung.

 

 

Doppelwochenende der Emser Damen mit Licht und Schatten

Letztes Wochenende standen gleich zwei Spiele für die Damen des HC Hohenems auf dem Programm. Am Samstag konnten sie im Heimspiel in der Liga gegen die SG Ulm-Wiblingen einen ungefährdeten 30:21 (11:11) Sieg einfahren. In der ersten Halbzeit spielten beide Mannschaften noch auf Augenhöhe, viele technische Fehler der Emserinnen und eine fahrlässige Verteidigung im Zentrum liessen zu viele Tore der Gäste als Ulm zu. In der zweiten Halbzeit legten die Mädels von Gyula Csuti dann einen Zahn zu und konnten mit Schnelligkeit und besserer Chancenauswertung dann relativ deutlich das Spiel für sich entscheiden. Alle Spielerinnen konnten sich in die Torschützenliste eintragen und die Breite des noch jungen Kaders zahlte sich am Ende auch mit der besseren Kondition gegenüber den Gästen aus. 

Am Sonntag mussten sich die Damen aus Hohenems dann der übermächtigen Bundesliga-Mannschaft aus Wiener Neustadt in der ersten Runde des ÖHB-Cups mit 18:45 (10:25) geschlagen geben. Die körperliche und auch spielerische Überlegenheit war schon nach wenigen Minuten zu spüren und spiegelte sich dann auch im Ergebnis wieder, als es bereits nach 10 Spielminuten 1:11 für Wr. Neustadt stand. Die heimische Abwehr war eindeutig zu klein, um gegen die grossgewachsenen Aufbauspielerinnen dagegen zu halten und auch die offensive 3-2-1 Abwehr der Gäste zeigte den Emserinnen deutlich ihre Schwächen auf. Jeder technische Fehler wurde sofort mit schnellen Gegenstössen bestraft. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit konnten die Hohenemser Damen ein paar Mal ihr Können unter Beweis stellen und den Abstand etwas verringern. Leider liessen sich die Emserinnen durch die aggressive aber stets faire Abwehr immer wieder verunsichern, worauf viele technische Fehler und schwierige Pässe folgten. Insgesamt auch keine gute Leistung der Emserinnen, mit der vielleicht auch eine etwas niedrigere Niederlage möglich gewesen wäre. Nichts desto trotz wechselte Trainer Csuti kräftig durch und auch alle jungen Spielerinnen kamen zum Einsatz. Am Ende ein auch in der Höhe verdienter Sieg für die Mannschaft aus Wr. Neustadt.

Für die Mädels aus Ems geht es am Sonntag um 15:00 Uhr mit einem Auswärtsspiel bei der TSF Ludwigsfeld in der Liga weiter, wo sie ihren Vorsprung weiter ausbauen und den ersten Tabellenrang verteidigen möchten.

 

 

Männliche U10 startet mit Spieltag in die Saison!

Vergangen Samstag war der erste Spieltag der männlichen U10 in Dornbirn. Der erste Gegner der Hohenemser war der gefürchtete HC Hard. Doch durch die Motivation der zuschauenden Eltern und den klaren Anweisungen des Trainers waren die Jungs gut eingestellt. Wir konnten die Harder mit unserem schnellen Spielstil sichtlich überraschen und das erste Spiel mit 16:9 für uns entscheiden. Im zweiten Spiel gegen Bregenz Handball 2 legten wir den Fokus hauptsächlich auf unsere Abwehr und konnten unsere Leistung auch in diesem Spiel noch steigern. Das Spiel endete mit 17:4 für Hohenems.

Im Spiel um den ersten Platz mussten wir uns dann leider gegen Bregenz Handball 1 mit 8:15 geschlagen geben. Trotzdem haben alle Spieler an diesem Spieltag eine tolle Leistung gezeigt!

 

 

+wU12+wU14+++ZWEI SPIELE - ZWEI SIEGE+++

Am Samstag spielten unsere U12 Mädels gegen den HC Hard. Ein fulminanter Start gelang und nach 5 Minuten konnten die Jungemserinnen 6 Tore für sich verbuchen (0 Gegentore). Über die ganzen 40 Minuten ließ man nichts anbrennen und gewann verdient mit 29:10.
Am darauffolgenden Tag spielte unsere wU14 gegen TSG Ailingen. Das Spiel blieb immer ausgewogen und es gelang keiner Mannschaft sich abzusetzen. Bis zur 36. Minute. Beim Stand von 17:14 traten die Emserinnen nochmal kräftig aufs Gas und gaben den 3 Tore Vorsprung bis zum Spielende nicht mehr aus der Hand. 
Am Ende gewann unsere wU14 verdient mit 23:19.

 

 

Emser Damen bisher ungeschlagen!

Auch das dritte Spiel in der noch jungen Bezirksliga-Saison konnten die Aufsteiger-Damen des HC Hohenems auswärts gegen SC Lehr 2 knapp mit 18:19 (10:8) für sich entscheiden. Die Emserinnen erwartete ein schwieriges Spiel, nicht nur aufgrund des erneuten Harzverbotes. Die Spielerinnen des SC Lehr 2 hätten nicht nur körperlich aufgrund ihrer Größe und Athletik alle Voraussetzungen, solche Spiele zu gewinnen. Dies reichte letzten Samstag aber nicht gegen die schnelle und cleverere Spielweise der Emserinnen. Nach 17 Minuten stand es zwar 6:1 für den SC Lehr, bevor die Gäste endlich aufwachten und bis zur Halbzeit auf 10:8 verkürzen konnten. In der ersten Halbzeit fanden noch zu viele Würfe aus zweiter Reihe der großgewachsenen Spielerinnen den Weg ins Tor, ansonsten stand die Abwehr aber bereits sehr kompakt und hielt dagegen. Im Angriff wurden schöne Kombinationen gespielt, die leider an diesem Tag über die Flügelpositionen keinen erfolgreichen Abschluss fanden. Doch die Hohenemserinnen kamen heran und das Momentum lag zu Beginn der zweiten Hälfte auf ihrer Seite. Kurz nach der Pause fiel das Unentschieden und ab diesem Zeitpunkt merkte man den Hausherrinnen die Verunsicherung an, sie schlossen zu früh ab und die Gäste nutzen die Gunst der Stunde mit schnellen Kontertoren und spielten die Angriffe immer wieder mit Einläufen und zwei Kreisspielerinnen bis zum 7m-Pfiff, die Mersiha Durdzic alle erfolgreich verwertete, zu Ende. Buket Borihan setzte ihre Nebenleute auf den Halbpositionen, wie Leistungsträgerin Leila Juhos, gut in Szene und auch Bettina Thöni im Tor konnte mit zahlreichen Paraden und gehaltenen 7m-Würfen überzeugen. Ein knapper, aber schlussendlich verdienter Sieg der abgezockteren Emser-Mannschaft an diesem Tag.

Dieses Wochenende wartet auf die Mädels von Gyula Csuti ein Doppelwochenende mit zwei Spielen zuhause. Samstag geht es in der Liga um 18:10 gegen die SG Ulm-Wiblingen und am Sonntag steht dann das ÖHB-Cupspiel gegen die Bundesligamannschaft aus Wiener Neustadt um 15:00 Uhr auf dem Programm.

 

 

Kein Harz, kein Sauerstoff, aber trotzdem nicht unzufrieden - s2 spielt wieder!

Beim ersten Spiel der Saison 2018/19 gegen die 2. Garde des TSG 1847 Leutkirch musste das Herren 2 auf einige Routiniers verzichten, diese konnten aber durch einen breiten Kader mit vielen Jungen Spieler ausgeglichen werden. Nach einer kurzen Vorbereitung galt es vor allem für die junge Mannschaft den gemeinsamen Spielfluss zu finden. Auf Grund des Harzverbots wurde von beiden Mannschaften in der Defensive auf eine kompakte und zentral dichte 6:0 gesetzt. Da dies auf beiden Seiten sehr gut funktionierte blieben Tore in der ersten Hälfte Mangelware. Auf der Leutkircher Seite war die Torverwertung etwas besser und so stand es zur Hälfte nur 9:6 für den Gastgeber. In der zweiten Hälfte wurde das Spielgerät dann ausgetauscht um so die Trefferquote zu erhöhen. Am Anfang blieb das Spiel auch noch weiter ausgeglichen, aber in der letzten Viertelstunde, ging dann den Emsern etwas die Luft aus, was die Heimmannschaft gut ausnutzte und somit zum Schluss noch einen klaren und verdienten 25:14 herausspielte. Unter Berücksichtigung der besonderen Umstände können die Emser auch einiges positives von der Partie mitnehmen. Trotz einer direkten roten Karte während der zweiten Spielminute kann man sagen, dass das Match auf beiden Seiten insgesamt fair geführt wurde. Bereits am Samstag steht das nächste Spiel der Hohenemser Zweiten an und diesmal zuhause, mit Harz und einem vollen Kader! 

 

 

Teamleistung der mU14 wurde belohnt!

Im vierten Spiel der jungen Saison mJC-BL wurde endlich die Leistung unserer mU14 belohnt. Trainer Imre Bene stellte die Mannschaft gut gegen JSG Bodensee ein. Mit einer konsequenten Defense und einer kompakten Mannschaftsleistung konnte die ersten Punkte eingefahren werden (30:27). Die Fans wurden teilweise mit tollem Handball belohnt, wir freuen uns auf das nächsten Spiele!

 

 

Umkämpfter Heimsieg unserer wU14!

Gegen eine körperliche überlegene Mannschaft aus Friedrichshafen konnten sich unsere wU14 Girls zuhause mit 19:18 durchsetzen. Das Spiel verlief stehts auf Augenhöhe, keine der Mannschaften konnte sich übermässig absetzen. 
Durch tolle Paraden von unserer Torfrau Franziska Scheier gelang am Ende noch der Sieg. Das Trainerteam Dogi & Tobi sind sehr stolz!

 

 

gJD HC Hohenems-HC Hard - Mit vollen Hosen ist nichts zu holen 16:32 (5:18)

Als unsere Spieler die Harder Halle betraten und die großgewachsenen Gegner sahen, fiel ihnen gleich das Herz in die Hose.
Hard verteidigte aggressiv aber jederzeit fair und brachte unsere Spieler aus dem Konzept. In der Verteidigung nicht existent, konnten die Harder ohne Berührung frei an den Kreis kommen.
Im Angriff wurde der Körperkontakt gescheut und ermöglichte den Hardern etliche Gegenstosstore. Somit stand es zur Pause 18:5
Die Ansage des Trainers den Hardern die eigene Medizin schmecken zu lassen, fand Gehör. Es wurde aggressiv Verteidigt und im Angriff wurde konsequent an den Kreis gespielt. Siehe da die zweite
Halbzeit ging 14:11 aus.

Es liegt noch viel Arbeit vor uns

 

 

Nach katastrophaler Anreise musste die mU16 Lehrgeld in Esslingen bezahlen!

Nach einer katastrophalen Anreise (statt 2:15h, 4 h) mussten die Jungs der männlichen U16 nach nur zehnminütiger Aufwärmzeit gegen das Team aus Esslingen antreten. Nach einem überraschend sehr guten Start der Hohenemser (3:0 nach 3 Minuten) wurde das Spiel immer fehleranfälliger. Bald geriet man ins Hintertreffen und der Abschluss im Angriff wurde oft viel zu schnell gesucht. Das Team aus Esslingen nützte dies mit einfachen Kontertoren. Einzig mit einer guten Abwehr und einem starken Jakob Napetschnig im Tor, konnte ein höherer Pausenrückstand (8:11) vermieden werden.
Nach der Pause leider das gleiche Bild. Die Vorgabe von Trainer Gernot Watzl, mehr als Team zu agieren und bessere Chance zu kreieren konnte nicht umgesetzten werden. Durch zu viele technische Fehler im Angriff, musste man schlussendlich mit einer 25:16 Niederlage die Heimreise antreten.

 

 

Erster +10 Tore Heimsieg für die Emser-Damen! (28:18)

Obwohl unsere Damen sehr souverän in die erste Halbzeit starteten und sich mit +4 Toren absetzen konnten, war das Spiel wieder einmal von einer durchwachsenen Leistung der Emserinnen geprägt. Sodass sich die Damenmannschaft vom TSG Ailingen bis zum Ausgleich wieder heran kämpfen konnten. In die 2. Hälfte mussten die Emserinnen sogar wieder mit einem Tor Rückstand starten. Nichts desto trotz konnten sich unsere Damen dank hohem Tempo und besserer Abwehr doch noch mit +10 Toren behaupten. In der zweiten Runde der Bezirksliga nehmen unsere Emser Ladys (als Aufsteiger) den 1. Platz ein.

 

 

wU12 - Derbysieger in Lustenau

Unsere Jungdamen (U12) setzen im zweiten Spiel der weiblichen JD der HVW Bezirksliga ein Ausrufezeichen. Sie gewinnen auswärts das Derby gegen Lustenau klar mit 13:28 und nehmen nach zwei Runden den ersten Tabellenplatz ein - Weiter so!!!

 

 

Unsere Damen starten auswärts mit ZUMBA Rythmus erfolgreich in die Handball-Bezirksligasaison!

Motiviert und voller Temperament starteten die Emser Damen bereits letztes Wochenende in die neue Saison. Die beim Zumba erlernten koordinatorischen Fähigkeiten erwiesen sich als sehr hilfreich. Mit viel Rhythmus im Blut war das erste Spiel gegen Lonsee-Amstetten vom stetigen Taktwechsel geprägt. Nichtsdestotrotz gelang auch ohne Pick fast jeder Trick. Ein Siegestänzchen hier und After Game Bierchen da, starteten die Ladies mit Bravour in die Saison und gewannen mit 19:21 - HURRA!

Morgen geht es um 18:10 Uhr in die zweite Runde - Gegner TSG Ailingen - schaut vorbei in der Herrenriedhalle!

 

 

Die gemischte D-Jugend in Weingarten

gD-Jugend - 24.09.2018

Erst Pfui, dann Hui
     
Wir traten um 8h15 die Anreise nach Weingarten an. Mit dabei vier Rookies (Kilian, Adrian, Luca u. Max), die ihr erstes Meisterschaftsspiel überhaupt bestritten. Gelinde gesagt wurde der Start verschlafen und nach fünf Minuten stand es 5:1 für Weingarten. Unsere Spieler hatten anscheinend Valium zum Frühstück und waren in der Anfangszeit bessere Statisten, während die agilen und schnellen Spieler von Weingarten sie schwindelig spielten. So kam es wie es kommen mußte - zur Halbzeit stand es 18:3 für Weingarten. Mit viel Frust und verlorener Motivation ging es in die Kabine.
Zum Glück konnten wir unsere Jungs mit unserer Ansprache erreichen und sie kamen wie ausgewechselt aus der Kabine. Plötzlich standen sich zwei gleichwertige Gegner gegenüber. Es wurde endlich verteidigt und im Angriff wurden die Übungen aus dem Training in der Kleingruppe umgesetzt, und am Ende wurde das ganze für die zahlreich angereisten Fans, Trainer und Jugendlicher noch ein versöhnlicher Sonntagvormittag.
       
Besonders hervorzuheben sind die Carrasco Brüder. Riccardo hatte als Torhüter eine sehr undankbare Aufgabe, aber verhinderte mit seinen schönen Paraden eine noch höhere Niederlage. Romeo konnte die gegnerische Verteidigung öfters austricksen und erzielte 5 Tore. Außerdem konnten mit Adrian und Luca, zwei Rookies in ihrem ersten Spiel ein Tor erzielen.
       
Es spielten:  Ricardo, Romeo, Leandro, Kilian, Adrian, Luca, Max, Pascal, Tobi

 

 

Gelungener Saisonstart unserer wU12 in Wangen!

u12 - 23.09.2018

In einem Spiel, welches von Emotionen auf beiden Seiten geprägt war, ließen sich unsere Mädels nicht beirren und spielten souverän um den Sieg. Trotz teils unschöner Foulsgelang es uns immer wieder die Verteidigung der Wangener zu durchbrechen. Dies war auch ein großer Verdienst unserer Topscorerin (12 Tore) Emilia Brändle. 
Für einige Spielerinnen war es das erste Mal, dass sie eine Raumdeckung gespielt haben. Nichtsdestotrotz meisterten sie diese Hürde mit Bravour und gewannen verdient mit 14:24.

 

 

Niederlage der mu16 in Lauterstein

mu16 - 23.09.2018

Am Samstag hatte die mu16 ihr erstes Auswärtsspiel in der Würtemmbergliga in Lauterstein. Nach der langen drei stündigen Anreise gemeinsam mit der Herrenmannschaft nach Lauterstein konnte leider in keiner Phase des Spiels an die Leistung vom ersten Heimspiel angeknüpft werden. Die Lautersteiner waren athletisch, konditionell und technisch besser und zeigten zudem noch mehr Herz. 
Das Spiel wurde mit 38:20 verloren. Jetzt gilt es in den nächsten Wochen hart zu arbeiten und die Defizite eines nach dem anderen zu verbessern.

 

 

Starker Saisonauftakt unserer Jungdamen (wU14) in Wangen!

wu14 - 23.09.2018

Am Samstag, 22.09.2018, begann die Saison für unsere wU14 in Wangen. Bereits ab der dritten Minute gingen die Mädels in Führung und gaben diese bis zum Schluß nicht mehr aus der Hand. Kurzzeitig holte Wangen 2 in der zweiten Halbzeit bis auf ein Tor auf. Die Antwort war ein 4:0 Lauf und unsere wU14 setzte sich 
wieder mit +5 Toren ab. Die restliche Spielzeit ließen unsere Emser Girls MTG Wangen 2 nicht näher als 4 Tore heran und gewannen verdient mit 16:21. Das Trainer-Team, Dogi und Tobias, freuen sich auf die nächsten Meisterschaftsspiele mit unseren Emser Jungdamen! Spieltermine unter www.hchohenems.at

 

 

Niederlage der männlichen Jugend C (mU14) in Wangen

mC - 23.09.2018

Trotz kämpferischem Einsatz mussten sich die männliche Jugend C in der Bezirksliga beim Auswärtsspiel in Wangen mit 35:27 geschlagen geben. Obwohl gerade die Abwehr der Emser phasenweise ein gutes und aggressives Spiel zeigte fehlte es eindeutig an der Konstanz. Eine zu hohe Anzahl an technischen Fehlern führte dazu, dass die Gegner aus Wangen immer wieder erfolgreich zum Abschluss kommen konnten. Die Emser Burschen um Trainer Imre Bene liefen sich vermehrt an der gut disponierten 6:0 Abwehr der Gastgeber fest und verpassten die Chance die ersten Punkte in dieser Saison einzufahren. Auch 16 Treffer von Topscorer Luca Pöschl reichten nicht aus bis zum Schluss mithalten zu können und so musste man als Verlierer die Heimreise antreten. Bereits am nächsten Samstag kommt es in Hohenems zum NieDerby gegen Feldkirch und man kann begründet hoffen, dass dann der erste Sieg fällig wird.

 

 

Emser mU16 spielt in der Württemberg-Liga!

mB-Jugend - 16.09.2018

Am Sonntag startete die mu16 als erste Emser Jugendmannschaft überhaupt in die Württemberliga. Die Spannung war groß, man kannte weder die Liga noch den Gegner. Die Jungs waren bis in die Haarspitzen motiviert und konnten in der ersten Halbzeit gut mit den körperlich überlegenen Gegner von JANO Fildern mithalten. So ging man mit einem 11:14 in die Pause. Aufgrund mehrerer Ausfälle im Emser Kader ging aber leider in der zweiten Hälfte die Kraft aus und so wurde das Spiel am Schluss leider mit 32:20 verloren. Das Ergebnis spiegelt aber nicht die Leistung der Jungs wieder, die von Anfang bis Ende alles gegeben und durchaus gezeigt haben dass sie in diese Liga gehören. Die mu16 ist in der neuen Liga angekommen und in kann in den nächsten Spielen hoffentlich auf einen breiteren Kader zurückgreifen, um die ersten Punkte nach Hohenems zu holen.

 

 

Holpriger Heimsieg gegen Bregenz bei Saisonstart

wB-Jugend - 16.09.2018

Vergangenen Sonntag durften unsere U16-Mädls ihr erstes Spiel der Saison in der Bezirksliga gegen Bregenz Handball bestreiten. Nach der Sommerpause und guter Vorbereitung waren unsere Mädel motiviert und hatten richtig Lust auf Handball. Durch fehlende Konzentration in der Abwehr geriet man zur Halbzeitpause mit zwei Toren (12:14) in Rückstand. Nach der Pausenansage durch das TrainerTeam wurden die Mädels wach gerüttelt, konnten sich in Abwehr und Angriff verbessern, dadurch wurde das Spiel mit 24:20 gewonnen. In der dreiwöchigen Spielpause werden die Schwachstellen trainiert, um die nächsten Spiele in Wangen (06.10) und in Feldkirch (07.10.) von Anfang an zu beherrschen.

Die ersten Punkte sind eingefahren, mit entsprechendem Willen und Lust zum Handball ist man dem Ziel MEISTER zu werden wieder näher. Einige Arbeit liegt noch vor uns, mit dem Talent der Mannschaft ist es kein unerreichbares Ziel. Wir freuen uns auf Eure Unterstützung bei den nächsten Spielen!

 

 

Fulminanter Start unserer mU12 Handballjugend in Bregenz:

mu13 - 15.09.2018

Am 15.09.2018 begann die Saison unserer Junghandballer der mU12 in Bregenz. Dabei traf man gleich auf die Mannschaft Bregenz 2 in der HVW Bezirksliga. Unsere Next Generation konnte überzeugen und kontrollierte ab der 8 Minute das Spiel, so ging man mit 11:5 für die Emser in die Pause. Auch die zweite Hälfte wurde souverän nach Hause gespielt und fast alle Spieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen lassen. Unsere Jungs gewannen verdient mit 23:11 und zeigten Bregenz 2 die Grenzen auf. Weiter so…wir sind die Emser

 

 

Emser mU14 Saisonstart in Bad Saulgau - Tapfer gekämpft, knapp verloren

mC-Jugend - 15.09.2018

Ersatzgeschwächt und ohne Torwart trat unsere männliche U14 Mannschaft die Reise in 101 Km entfernte Bad Saulgau an. Die erste Hälfte konnten unser Jungs gut mithalten und führten eine Minute vor dem Pausenpfiff mit 15:13. Leider war man schon gedanklich in der Pause und so gelang es Bad Saulgau doch noch mit 15:16 in die Kabine zu gehen. In der zweiten Hälfte musste dem hohen Tempo Tribut gezollt werden und unsere Kämpfer gerieten etwas in Rückstand. Trotzdem wurde nicht aufgegeben und JEDER gab ALLES. Erwähnenswert ist unser Feldspieler Dennis Reis, welcher als Torwart einsprang, mit mehreren Paraden glänzte und auch zwei 7 Meter entschärfte. Das Spiel wurde knapp mit 27.32 verloren, dennoch haben wir das Potenzial dieser Mannschaft gesehen und freuen uns auf die weiteren Spiele! Nächstes Spiel auswärts, am 22.09.2018, in Wangen.